first-day

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   



http://myblog.de/first-day

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Frau meines Vaters

Gab sich wircklich Mühe,uns allen die Mutter zu ersetzen.Ich war zufrieden,hatte ich doch nun wie alle anderen Kinder auch Mutter und Vater.
Vater verkaufte unser kleines Haus auf dem Lande und wir zogen du der Frau in die Stadt.
Ich war es nicht gewohnt,sobald ich aus der Haustür trat mitten vom Verkehr umgeben zu sein. Dies machte mir lange Zeit zu schaffen.
Irgendwie hatte ich immer das Gefühl,es fehlt mir Etwas. Wusste aber lange Zeit nicht was es war.Auf jedenfall entwickelte ich mich zu einem weinerlichen,unsicheren Mädchen.Bis meine kleine Schwester zur Welt kam.
Für sie lernte ich erstmals Verantwortung zu übernehmen und stark zu sein.Vor allem wenn Mutter ihre unkontrollierbaren Wutausbrüche hatte,ging sie regelmässig auf meine Schwester los.
Die Lage änderte sich,als Vater entschied seinen Job im Spital aufzugeben,und die 2 Restaurant die meiner Stiefmutter gehörten selbst mit ihr zu führen.
Somit hatten Vater und seine Frau keine Zeit mehr für Kindererziehung,und überliessen uns Mädchen uns selber.
Das war gar nicht mal so schlecht,so hatten wir unsere Ruhe.Und ich wusste solang ich lieb und anständig war,lebte es sich ganz gut in dieser Familie.Somit wurde ich zu einer "Ja-Sagerin"

Wenn mir heute jemand sagt,er sei streng erzogen worden......so antworte ich meistens besser streng als gar nicht so wie ich.
28.2.05 17:13


Der Krug........

geht zum Brunnen bis er bricht..............

Es gibt auch Plastic-Krüge, die brechen nicht
28.2.05 17:13


Etwas.............

war heute Morgen anders.Bin ich es mir doch gewohnt von den Stubentigern so um sechs Uhr mit Türfallenspringen und einem herzzerreissenden Miau,miau,miau geweckt zu werden.

Heute war Ruhe,bis ich aufstand und nachsah was los war.
Ich musste beide suchen,und habe sie unter dem Sofa gefunden.

Diese beiden Angsthasen haben sich wegem dem Sturm verkrochen.
28.2.05 17:13


Treppensteigen

ist gesund,und bringt mich aus der Puste.............ab sofort keinen Lift mehr.
:-)) nur bis zum zehnten Stockwerk.
28.2.05 17:13


Und es gibt sie doch.............

die tagesrettenden Erfolgserlebnisse. Meine Tochter hat einen Vorstellungstermin mit ihrem Neuropsychologen in einer Boutique am 8.Februar.Am 12.Februar kann sie die Schnupperwoche beginnen,und dann wenns klappt direkt ins Arbeitstraining einsteigen.......Ich bin ja so froh.

(das sms zum lieben Gott hat wahrscheinlich geholfen) :-))
28.2.05 17:13


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung